DER HONDA HR-V - DIE PRESSE ÜBER UNS

HR-V - NEUER MOTOR PASST BESTENS ZUM CITY-SUV

"Mit dem neuen Honda HR-V Facelift spendieren die Japaner ihrem SUV endlich einen modernen, kraftvollen Motor, der bestens zum cleveren Gesamtkonzept des City-SUV passt.“ So lautet der Eindruck von "auto-zeitung.de" (Ausgabe 29. März 2019). Seit 2015 bereichere das Modell mit seinem pfiffigen Innenraumkonzept das stetig boomende Segment der City-SUV. Dreh- und Angelpunkt seiner ausgeprägten Variabilität seien die "Magic Seats" im Fond. Doch zum neuen Modelljahr wolle der Japaner nicht nur praktisch sein. Dem entsprechend erweise er sich als kleine Sportskanone.

"Bis dato war der kompakte Japaner lediglich mit einem 130 PS starken 1,5-Liter-Sauger erhältlich. Dieser Motor verrichtet auch im neuen HR-V Facelift seinen Dienst, wird allerdings mittels Turbolader unter Druck gesetzt. Das Resultat sind stramme 182 PS, die das Triebwerk ab 5500 Kurbelwellenumdrehungen vollzählig auf die Vorderachse loslässt – Allradantrieb gibt es für den HR-V nach wie vor nicht. Das maximale Drehmoment steigt im Vergleich zum Sauger um 85 auf 240 Newtonmeter. Derart gerüstet, beschleunigt der HR-V laut Hersteller nun in nur 7,8 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo", heißt es in dem Bericht.

Die knackige, ungemein präzise Schaltung lasse beispielsweise Überholvorgänge auf der Autobahn zum Genuss für sportlich ambitionierte Fahrer werden. Bei aller Forschheit lasse sich der neue Honda aber auch zeitgemäß effizient bewegen, wie der Durchschnittsverbrauch von 7,6 Litern laut Bordcomputer im Rahmen dieser durchaus zügig angegangenen Testfahrt beweist.

Doch nicht nur längsdynamisch gebe der Wagen eine gute Figur ab. "Auch Kurven ist der quirlige, mit einem Leergewicht von 1266 Kilo ziemlich leichte Japaner keineswegs abgeneigt. Mit seiner extrem präzisen, neuerdings mit variabler Übersetzung ausstaffierten Lenkung und dem lebendigen Einlenkverhalten lässt sich das City-SUV zielgenau und sicher durch enge und weite Radien zirkeln", betont das Magazin. Einen gewichtigen Anteil an der ausgeprägten Agilität habe freilich auch die patente Fahrwerksabstimmung, die für eine satte Straßenlage inklusive geringer Seitenneigung bei schneller Kurvenfahrt kleinere Nachteile im Federungskomfort in Kauf nimmt. Bei höherem Tempo liege der HR-V angenehm ruhig auf der Straße, was auch ein Verdienst der vorn wie hinten verbauten Karosserie-Dämpfer ist, die Schwingungsfrequenzen im Aufbau unterbinden sollen.

Mit dem neuen Honda HR-V führen die Japaner eine zusätzliche, exklusiv für diese Modell erhältliche Ausstattungslinie namens Sport ein. Sie beschere dem geräumigen Innenraum des kompakten Crossovers eine peppige Optik, die von dunkelroten Dekor-Oberflächen oder sportlichen Aluminium-Pedalen geprägt wird, so die "auto-zeitung". (konjunkturmotor.de, Redaktionsdienst, KK, April 2019)


HR-V SPORT - "DA KOMMEN GTI-GEFüHLE AUF"

Honda hat seinen kleinen SUV überarbeitet und dem HR-V neben ein paar optischen Details einen neuen Motor mit mehr als flotten 182 PS spendiert. Das berichtet "Focus online" (Ausgabe 30. März 2019). Das Update, das das Modell kürzlich erhalten hat, werde bei der neu eingeführten Sportversion besonders auffällig. Die verzichte komplett auf Chrom und solle mit Designelementen in schwarzem Lack für Dynamik sorgen. "Dazu gibt es LED-Leuchten, 18-Zoll-Felgen mit 225er Reifen und ein stimmiges Gesamtpaket mit dem bekannten Coupédesign des HR-V", heißt es in dem Bericht.

Geblieben sei der variable Innenraum, der vier und - wenn es unbedingt sein muss - auch fünf Personen Raum zum Reisen und ein überaus wandlungsfähiges Kofferabteil biete, denn die umlegbaren Rücksitze würden sich nur allzu gerne mit einem Handgriff nach vorn werfen und so aus 470 immerhin bis zu 1103 Liter Volumen und eine maximale Gepäcklänge von 1,84 Metern schaffen.

"Honda hat sich auch beim 4,35 Meter langen HR-V von seinem guten 1,6-Liter-Diesel verabschiedet und setzt zukünftig nur noch auf Benzinmotoren. Neben dem 1,5-Liter-Vierzylinder ohne Aufladung ist der neue Turbomotor aus dem größeren CR-V die einzige Möglichkeit, den kleinen Crossover zu ordern. Der Turbolader erhöht die Motorleistung nennenswert von 130 auf 182 PS", erläutert "Focus online".

Der überschaubare Hubraum sei dem Vierzylinder anzumerken, doch das aufgeladene Triebwerk drehe munter hoch und leiste zwischen 1900 und 5000 U/min stetig das maximale Drehmoment von immerhin 240 Nm. Insbesondere die Kombination aus Motor und Getriebe würde dafür sorgen, dass am Steuer des Honda HR-V Sport echte GTI-Gefühle aufkommen. "0 auf Tempo 100 schafft der Honda in 7,8 Sekunden ebenso spielerisch wie eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h. Fahrer der CVT-Variante müssen sich mit 200 km/h begnügen", betont der Nachrichtendienst. Der Normverbrauch liegt bei 6,7 Litern Super (181 g CO2). Mit dem 50 Liter großen Tank sind zumindest 700 Kilometer lange Touren ohne Nachtanken drin.

Zur Sportlichkeit des knapp 1,4 Tonnen schweren Crossovers trage auch die Servo-Unterstützung der direkten Lenkung bei, die eine gute Rückmeldung von der Fahrbahn liefere. Dabei sei der Innenraum gut gegen die Geräusche von außen abgeschirmt, und zusammen mit der guten Abstimmung von Federn und Dämpfern (vorne McPherson-Federbeine/hinten Verbundlenkerachse) habe der kleine Honda-Crossover echte Langstreckenqualitäten. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, April 2019)

 


HR-V SPORT - KRAFTVOLLER TURBOMOTOR FüR DEN KLEINEN SUV

Honda bietet den HR-V ab April in der Ausstattungsvariante "Sport" mit durchzugsstarkem 1,5-Liter-VTEC-TURBO-Benzinmotor, sportlicher Fahrwerksabstimmung und neuen Design-Merkmalen an. Darüber hinaus profitiert der SUV vom überarbeiteten Außendesign und den Interieur-Neuerungen, die der HR-V zum Modelljahr 2019 erhalten hat.

Der 1.5 VTEC TURBO des neuen HR-V Sport wird auch in der aktuellen Generation des Honda Civic eingesetzt. Der kraftvolle Vierzylindermotor entwickelt 182 PS (134 kW). Serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet, produziert der Antrieb ein maximales Drehmoment von 240 Nm zwischen 1.900 und 5.000 U/min. Mit dem optionalen CVT-Getriebe liegen 220 Nm zwischen 1.700 und 5.500 U/min an.

Der Honda HR-V Sport verbindet die Abmessungen eines kleinen SUV mit einem besonders dynamischen Fahrerlebnis. Als Teil eines Gesamtpakets, das eine optimale Balance zwischen Karosseriesteifigkeit, Fahrwerksabstimmung und Lenkgefühl anstrebt, ist die Karosserie an Front und Heck mit der  "Performance Damper"-Technologie versehen. Spezielle Dämpfer wirken Seiten- und Torsionsbewegungen der Karosse entgegen. Die Kurvendynamik und die Fahrstabilität bei plötzlichen Spurwechseln werden gesteigert sowie Vibrationen auf unebenen Straßen reduziert.

Die Frontpartie des HR-V Sport prägt eine neue Interpretation des "Solid Wing"-Familiengesichts, wobei eine hochglänzende schwarze Chromblende das abgedunkelte Chrom des überarbeiteten HR-V Standardmodells ersetzt. Eine exklusive Wabenoptik findet sich im Grill und in den Einfassungen der Nebelscheinwerfer. Hinzu kommen dynamische Design-Elemente, darunter ein schlanker Frontspoiler und ein markanterer Heckstoßfänger – alles in glänzendem Schwarz. Den sportlichen Auftritt unterstreichen schwarze Außenspiegelverkleidungen, zwei Endrohre und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in exklusiver Optik. (Honda-Pressedienst - April 2019)


HR-V - "EIN AUTO MIT POTENTIAL"

Auf den ersten Platz landete der neue Honda HR-V nach einem Vergleichstest der Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 20/2015), bei dem er gegen den Mazda CX-3 antrat. "Aus dem Stand holt sich der HR-V den Sieg. Warum? Kaum ein Mini-SUV vereint so viel Platz und Variabilität mit sicherem und agilem Fahrverhalten. Ein Auto mit Potential."

Die Hülle des HV-R sei eher konservativ geblieben. Die angedeutete Coupé-Form samt versteckten Türgriffen sorge nicht für eine Überraschung. Die Stärken des Honda liegen nach Einschätzung von "auto, motor und sport" unter dem Blech. Bei ähnlichen Abmessungen offeriere der HR-V im Vergleich zum Mazda seinen hinteren Passagieren nicht nur mehr Beinfreiheit, er sei auch luftiger. Innen falle er deutlich breiter aus.

" Vorn sind es zehn und im Fond vier Zentimeter mehr als im eng geschnittenen CX-3. Als wäre dies nicht genug, unterscheiden sich zudem Sitzkonzept und Laderaum deutlich. Denn dank der Plattform des Jazz (auf der der HR-V gebaut wird), kann Honda im Fond auf das Magic-Seat-Sitzkonzept zurückgreifen. Ob die zweigeteilten Rücksitzlehnen nun flach nach vorn oder die Sitzflächen im Stile von Kinosesseln hochgeklappt werden sollen - die bequem geformten Sessel sind außergewöhnlich variabel", betont das Magazin. Teurer als der CX-3 sei der solide verarbeitete Sitzklapp-König deswegen nicht.

Gute Noten gab es auch für die Handling-Qualitäten. Der Honda wedele trotz ausgeprägter Seitenneigung vielfach flotter um die Hütchen und vermittele dank einer indirekten, aber leistungsstarken Lenkung auch abseits der Teststrecken viel Sicherheit. So lasse es sich im neutralen Honda viel entspannter und doch schneller durch Wechselkurven ziehen. Zudem zeigte sich der Wagen sparsam. Der Turbo-Vierzylinder verbrauchte im Testmittel 5,6 Liter auf 100 Kilometer. Minimal seien sogar Werte um die 4,5l/100 km möglich, so "auto, motor und sport". (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Oktober 2015)


HR-V - "EINE INTERESSANTE ALTERNATIVE"

"Lange hat es gedauert, doch jetzt kommt Honda mit der zweiten Auflage des HR-V genau richtig. Der kompakte und angenehm handliche SUV beweist optisch Eigenständigkeit und zeigt sich technisch auf der Höhe. Eine interessante Alternative." So urteilt die Zeitschrift "autoBILD" (Ausgabe 27/2015) bei der Vorstellung neuen Modells, das neun Jahre nach der ersten Generation nun wieder auf den Markt kommt.

Der Neue müsse sich nun auf einem deutlich umkämpfteren Markt behaupten und treffe auf starke Konkurrenten von Audi Q3 bis hin zum Opel Mokka. Optisch sei der 4,30 Meter lange Kompakt-SUV jedenfalls gut gerüstet. "Endlich wieder ein neuer Honda, denkt man schon beim Blick auf die Front. Zudem haben sich die Designer um eine elegante Linie bemüht - Coupé ist das Stichwort. Die hinteren Türgriffe sind gut versteckt und gaukeln so einen Zweitürer vor, die seitliche Fensterlinie läuft ab der B-Säule in einem runden Schwung zum Heck. Der Effekt wirkt, obwohl die Dachlinie deutlich horizontaler verläuft, was den Vorteil mit sich bringt, dass auch im Fond noch genügend Luft überm Scheitel bleibt", betont das Magazin.

Auch das Interieur überzeuge. Optisch ansprechende Tacho- und Klima-Einheiten sowie komfortable und groß geschnittene Vordersitze - wie die optionalen Voll-LED-Scheinwerfer seien mehr als in dieser Klasse üblich.

Der 1,6-Liter-Diesel mit 120 PS erweise sich als kräftiger und souveräner Antrieb, mache sogar Spaß - was auch ein Verdienst des mit rund 1300 Kilo nicht ausufernden Gewichts sei. "Die Federung liebt es eher gemütlich und vermeidet übertriebene Sportlichkeit - was dem HR-V aber gut steht", so "autoBILD". (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, September 2015)


HR-V - DAS INNENRAUMKONZEPT üBERZEUGT MIT VIEL PLATZ

Honda erweitert seine Modellpalette: Der kleine Bruder des CR-V namens HR-V soll mit hoher Variabilität, agilem Fahrverhalten und sparsamen Motoren überzeugen. Das berichtet die Zeitschrift "auto, motor und sport" (Ausgabe 15/2015). Ab September wird er nun auch in Europa bei den Händlern stehen.

Sein Innenraumkonzept verspreche mehr Platz und Variabilität als üblich, da sich die "Magic Seats" genannten Rücksitze ähnlich clever wie beim Jazz umlegen lassen. "Die breite Heckklappe und die niedrige Ladekante erleichtern das Beladen, während der unter den Vorderrädern platzierte Tank zusätzlichen Fondraum schafft. So reichen Knie- und Kopffreiheit hinten trotz des rundlichen Dachs selbst für Großgewachsene, und vorn thronen die Passagiere auf angenehm konstruierten Sitzen rund zehn Zentimeter höher als in normalen Kompaktwagen. Dabei ist der kleine SUV übersichtlich genug, um ihn auch ohne die Piep-Schau multipler Sensoren einparken zu können", betont das Magazin.

Beim Fahren mache der 4,30 Meter lange HR-V kein Geheimnis aus seiner eher sportlichen-straffen Grundabstimmung. Der kräftige 1.6-Liter-Diesel mit 120 PS sei zum entspannten Cruisen bestens geeignet. Allradantrieb stehe nicht zur Verfügung. (konjunkturmotor.de, Redaktionsdienst, KK, August 2015)


HR-V - KRAFTVOLL WIE EIN SUV, ELEGANT WIE EIN COUPé

Ab Sommer 2015 ist der neue Honda HR-V in Europa erhältlich. Der elegante, praktische Allrounder ist ein spektakulärer Neuzugang im stark wachsenden Crossover-Segment. Er vereint dynamisches Design mit der Vielseitigkeit eines Minivans und bietet zudem exzellente Fahreigenschaften sowie geringen Kraftstoffverbrauch. Der HR-V ist Teil der neuen Modellreihe von Honda, mit der die Marke ihre Vorreiterrolle bei technischen Innovationen erneut unter Beweis stellt. Zu beeindrucken weiß der HR-V mit markanten, schwungvollen Linien, die an ein Coupé erinnern und die elegante Karosserie mit dem robusten Chassis verbinden.

Im Inneren erweist sich der HR-V als vielseitiges Raumwunder. Hochwertige Materialien und ein elegantes Design bestimmen das Interieur. Zudem ist es Hondas Designteam gelungen, umfassende Geräumigkeit mit einem sportlichen, komfortablen Innenraum zu kombinieren. Auch das neue Infotainment-System "Honda CONNECT" kommt im HR-V zum Einsatz. Es wird über einen Sieben-Zoll-Touchscreen in der Mitte der Armaturentafel bedient und bietet zahlreiche Funktionen wie Internet-Browsing, aktuelle Nachrichten, Verkehrs- und Wetterinfos sowie Musik-Streaming.

Der neue kompakte SUV von Honda ist wahlweise mit einem agilen und effizienten 1.6 i-DTEC Dieselmotor mit 120 PS oder einem 1.5 i-VTEC Benzinmotor mit 130 PS verfügbar. Darüber hinaus sind fortschrittliche, sensorgesteuerte Fahrerassistenzsysteme verfügbar, die eine Kombination aus Kamera und Radartechnologie nutzen. (Honda-Pressedienst, Februar 2015)


Verbrauchs- und Emissionswerte:

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 7,6 - 4,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 137 - 121, Diesel:

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 


  Angebotsanfrage

 
  Highlights

  Galerie

  Technische Daten

  Motoren

  Probefahrt

  Katalog

  Presseberichte

 
Downloads

  Katalog

  Preisliste

  Zubehör

HONDA BLADT

Heinrich-Heine-Ring 113 a
18435 Stralsund
Tel.: 0 38 31 / 38 10 57
Fax.: 0 38 31 / 38 14 57
Zur Standortseite
bitte hier klicken

Datenschutzerklärung
bitte hier klicken

 

HONDA BLADT

Heinrich-Heine-Ring 113 a
18435 Stralsund
Zur Standortseite
bitte hier klicken

Datenschutzerklärung
bitte hier klicken

Tel.: 0 38 31 / 38 10 57
Fax.: 0 38 31 / 38 14 57

HONDA BLADT

Heinrich-Heine-Ring 113 a
18435 Stralsund
Tel.: 0 38 31 / 38 10 57
Fax.: 0 38 31 / 38 14 57
Zur Standortseite
bitte hier klicken

Datenschutzerklärung
bitte hier klicken